logo

Social Media, Kommunikation, Coaching und Bildung auf Sozial-PR

Gehdanken 77: Kämpfe für Deine Leidenschaft

Kämpfe für Deine Leidenschaft„Ich würde auch gern von meiner Leidenschaft leben können.“ – Diesen Satz habe ich in den letzten Monaten – genauer gesagt, seit dem Start in den Freiberuf – in den verschiedensten Variationen gehört. Was die meisten dabei übersehen: Von der eigenen Leidenschaft leben und das tun zu können, was man liebt, ist in der Regel das Ergebnis harter und kontinuierlicher Arbeit. Und nein, diese endet nicht, wenn der Punkt dann endlich erreicht ist und man von der Leidenschaft leben kann. Im Gegenteil, dann wird die Arbeit noch ein ganzes Stück härter und umfangreicher. <--more-->

Diese Erkenntnis hat auch Devin Graham – seines Zeichens ein wirklich begnadeter Youtube-Filmer – in einem Video verarbeitet. Dort beschreibt er, wie unglaublich viel Arbeit in seine Videos steckt und wie wenig sein Leben mit den Vorstellungen seiner Fans zu tun hat.

Kämpfe für Deine Leidenschaft

Versteht mich nicht falsch, Devin Graham beschwert sich nicht über seine Arbeit – ich auch nicht. Im Gegenteil, auch wenn es noch so viel Arbeit ist: Jede Sekunde davon liebe ich und würde ich auf keinen Fall gegen irgendeinen anderen Job tauschen.

Und mit dieser Situation und Einstellung bin ich wahrlich nicht alleine. Inzwischen darf ich viele Menschen kennen, die ihre Leidenschaft leben und für sie kämpfen – jeden Tag. Trotz aller Arbeit würde keiner von ihnen tauschen oder etwas ändern wollen. Daraus ergeben sich einige Punkte, die aus meiner Sicht universell gültig sind:

  • Wenn Du Deine Leidenschaft leben willst, tu es und kämpfe dafür. Erwarte nur nicht, dass es leicht wird.
  • Lass Dich nicht von anderen aufhalten. Höre Dir berechtigte Kritik und Bedenken an, doch entscheide selbst, was davon auf Dich zutrifft und was Du damit tust.
  • Umgib Dich nicht mit negativen Menschen, die Dich nur bremsen wollen. Löse Dich von solchen Menschen, sie werden Dich nicht voranbringen.
  • Such Dir Unterstützung auf Deinem Weg – aber verlasse Dich nicht darauf. Freunde, Familie und andere Menschen werden Dir helfen, doch nicht alle bleiben dauerhaft bei Dir.
  • Genieße jeden Schritt auf Deinem Weg. Nimm Herausforderungen und Probleme an und sieh sie als Wachstumschancen. Genau das sind sie.

Ist das eine Garantie dafür, irgendwann von Deiner Leidenschaft leben zu können? Ein klares Nein! Wird es Phasen geben, in denen Du aufgeben willst und Deinen Weg für den größten Fehler Deines Lebens halten wirst? Ein klares Ja! Lohnt es sich trotzdem? Für mich ein klares Ja. Für Dich? Das musst Du selbst entscheiden.

Als Autor, Coach und Berater begleite ich Unternehmen und Personen in den Social Media, entwickle Konzepte, leite Workshops und schreibe Artikel über zahlreiche Themenbereiche. Als freier Autor bin ich zudem auf der Karrierebibel von Jochen Mai tätig. Ihr findet mich auf Twitter, Facebook und meinem favorisierten Netzwerk, Google+.

Antwort schreiben

*