• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol

Sichtbar werden durch Profil

„Wer online nicht sichtbar ist, wird heutzutage nicht mehr gefunden.“ - Diese Aussage haben Sie vermutlich schon in der einen oder anderen Variation gehört. Oft ist damit die Annahme verbunden, eine hohe Sichtbarkeit ließe sich nur durch hohe Kommunikationsfrequenz, Präsenz in allen Sozialen Netzwerken und Massen an Inhalten erreichen.

Ich halte diesen Ansatz für falsch. Sichtbarkeit ist kein Selbstzweck und hat für sich genommen keinen Wert. Sinn- und wertvoll wird sie erst, wenn Sie mit Ihrer Einrichtung oder Ihrem Unternehmen für genau die Themen sichtbar und wahrgenommen werden, die Ihnen wichtig sind. Und wenn Sie damit die für Sie relevanten Menschen erreichen.

Sichtbarkeit braucht relevante Reichweite

Beim Thema Sichtbarkeit kommt unweigerlich auch der Aspekt der Reichweite aufs Tablet. Eine möglichst hohe Reichweite ist die Grundlage für Sichtbarkeit, Kundengewinnung, Umsatzsteigerung und vieles mehr. So heißt es zumindest.

Dabei geht es immer um absolute Reichweite, also darum, eine möglichst große Zahl an Menschen zu erreichen und auf das Unternehmen oder die Einrichtung aufmerksam zu machen. Große Zahlen sind schön, keine Frage, sie streicheln das Ego und sehen gut aus. Doch sie sind in vielen Fällen leider wenig aussagekräftig.

Lassen Sie uns dazu kurz ein Gedankenexperiment angehen. Nehmen wir an, Sie wollen Informationsprodukte zur Gesundheitsvorsorge verkaufen. Im ersten Szenario versuchen Sie, mit Ihrer Kommunikationsstrategie möglichst viele Menschen zu erreichen. Der Ansatz ist erfolgreich, Sie erreichen mit Ihren Beiträgen 10.000 Menschen, von denen sich 1.000 für Ihre Produkte interessieren. Klingt schon ganz gut.

Im zweiten Szenario konzentrieren Sie sich darauf, nur die Menschen anzusprechen, die sich wirklich für Ihr Produkt interessieren. Ihre absolute Reichweite ist deutlich geringer, Sie erreichen nur 4.000 Menschen. Davon interessieren sich jedoch 2.000 Menschen für Ihre Produkte.

Welches der beiden Szenarien ist Ihnen lieber? In welchem Fall werden Sie mehr verkaufen oder mehr Menschen positiv beeinflussen? Garantiert im zweiten.

Die dort beschriebene Reichweite nenne ich relevante Reichweite. Sie beschreibt, wie viele Menschen Sie erreichen, die sich tatsächlich für Ihre Produkte, Dienstleistungen, Angebote und Informationen interessieren.

So werden Sie sichtbar

Wirksame und sinnvolle Sichtbarkeit basiert auf relevanter Reichweite. Um diese aufzubauen und sichtbar zu werden, gehe ich mit Ihnen folgendermaßen vor.

Miteinander…

Das Resultat: Hohe Sichtbarkeit bei den für Sie relevanten Menschen, aktive Gespräche und gute Beziehungen zu Kunden und Klienten.

Navigation