• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
18.02.2013 Kommunikation Von: Christian Müller 5 Kommentare

Smartphone Kameras: Wichtige Werkzeuge für Social Media und Kommunikationsarbeiter

VideoKameraFilmTVMobilegeeks hat heute eine erfreuliche, wenn auch wenig überraschende Meldung im Angebot: Vic Gundotra – seines Zeichens Senior Vice President of Engineering bei Google – hat in einer Konversation auf Google+ bekanntgegeben, dass Google an „insanely great“ Kameras für die kommenden Nexus-Smartphones arbeitet. Wie gesagt, nicht wirklich überraschend, dennoch aus meiner Sicht sehr erfreulich und wichtig. Die Kamera in meinen nach wie vor geliebten Galaxy Nexus ist – im Vergleich zu heutigen Smartphones – wirklich schlecht und auch das Nexus 4 macht keine richtig gute Figur. Anstrengungen in diesem Bereich sind definitiv notwendig, denn Smartphone Kameras sind heute wichtige Werkzeuge für Social Media und Kommunikationsarbeiter.

Neben dem Einsatz als Produktivitätstool – Kollege Ivan Blatter hat auf seinem Blog einen wunderbaren Artikel dazu – dienen Smartphone Kameras heute auch verstärkt der Kommunikation und Berichterstattung. Sicher, an die Qualität von System- und Spiegelreflexkameras kommen die Geräte noch nicht heran. Doch Smartphones sind immer mit dabei und können in allen Situation unauffällig und schnell eingesetzt werden. Auch Journalist und Blogger Richard Gutjahr weiß aus genau diesem Grund die Kamera seines iPhones sehr zu schätzen.

Eventberichterstattung und Live-Streaming

Wirklich gefreut hat mich der Mut der ARD Sportschau, die einige Aufnahmen und Streams mit dem iPhone als Kamera durchgeführt hat. Solche Initiativen zeigen einerseits das Potenzial der Technik und sorgen andererseits dafür, dass auch die Smartphone Hersteller diesen Bereich im Blick behalten.

Wenn bei Euch der Kauf eines neuen Smartphones ansteht, ist mein Tipp klar: Ob Android oder iOS ist – bis auf wenige Applikationen – fast irrelevant. Viel wichtiger sind Speicherplatz, Akkulaufzeit, Kamera und Mikrofon Eures neuen Gerätes. Achtet vor allem bei der Kamera auf eine möglichst hohe Qualität. Das werde ich bei meinem nächsten Smartphone definitiv auch tun.

Das gilt natürlich auch für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit neuen Firmen-Smartphones ausstatten. Vor allem das Social Media und Kommunikationsteam sollte hier mit guter Qualität versorgt werden. Die Ergebnisse lassen sich dann wirklich sehen.

Nutzt ihr die Kamera Eures Smartphones für Berichterstattung und Streams?

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-SymbolFacebook-SymbolGoogle+-SymbolYouTube-SymbolSoundcloud-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolSkype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ivan Blatter  |   19. Februar 2013 um 08:36 Uhr

Danke für den Link zu meinem Artikel!

Auf dem Blog von Wistia gibt es auch ein Video, wie man mit iPhones Videos im Studio schiessen kann (englisch): http://wistia.com/blog/shot-on-an-iphone/

Man findet dort übrigens viele gute Tipps!

[…] Wünsche und zweitens auf Feedback Eurerseits. Die Gehdanken werden – getreu dem Motto “Practice what you preach” – vollständig auf meinem jeweils aktuellen Smartphone aufgenommen, geschnitten und […]

[…] Kontakt kam ganz klassisch zustande. Vor kurzem habe ich ja über Smartphone-Kameras als wichtiges Tool für Kommunikatoren und Social Media Arbeiter geschrieben. In den sozialen Netzwerken stellte ich […]

[…] um das Produkt oder die Marke, doch die Zahlen machen deutlich: Moderne Smartphones verfügen über hervorragende Kameras und können die durchschnittlich Digitalknipse für viele Menschen locker ersetzen. So eröffnen […]

[…] für möglichst viel Licht. Selbst die besten Smartphone-Kameras sind – verglichen mit dezidierten Kameras – klein und können nur wenig Licht […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!
Navigation