• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
19.07.2013 Kommunikation, Podcast Von: Christian Müller 2 Kommentare

Sozialgespräch 1: Vom Nutzen der Verlinkung

PodcastInspiriert von einer Diskussion auf Facebook widme ich die erste Ausgabe des Sozialgespräch-Podcasts dem Thema Verlinkung. Wer bereits längere Zeit bloggt, wird jetzt vielleicht die Augen verdrehen und sich fragen: „Verlinkung? Ernsthaft? Das ist doch kalter Kaffee.“ Das mag für erfahrene Blogger und Bloggerinnen stimmen, doch nach wie vor gibt es zahlreiche Irrtümer und die verschiedensten Meinungen und Ansichten rund um das Thema Verlinkung.

Mein Standpunkt: Bewusst gesetzte Verlinkungen sind eine klare Empfehlung des jeweiligen Artikels oder – je nach Begleittext und Kontext des Links – der jeweiligen Seite. Wenn ich einen Artikel verlinke, frage ich vorher nicht nach, schließlich tue ich dem oder der Verlinkten damit einen Gefallen. Einzige Ausnahme: Ich schreibe kritisch über die Seite oder Person, dann gebe ich dem- oder derjenigen meist die Gelegenheit, vorher Stellung zu nehmen.

Entscheidend ist für mich: Wenn ich Links setze, finde ich den Content empfehlenswert und tue es nicht nur aus SEO technischen Überlegungen. Wer Links nur der Reichweite wegen einsetzt, versteht Bloggen grundlegend anders, als ich es tue. Das ist nicht gut oder schlecht, nur einfach nicht mein Ansatz. Viel Spaß beim Hören!

Lesenswerte Artikel

Zum Thema Verlinkung empfehle ich Euch auch die folgenden Artikel:

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-SymbolFacebook-SymbolGoogle+-SymbolYouTube-SymbolSoundcloud-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolSkype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Ausgabe 1: Verlinkung […]

[…] Ausgabe 1: Verlinkung […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!
Navigation