• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
29.06.2015 Authentisch bloggen Von: Christian Müller 4 Kommentare

Vernetzung für, mit und durch Blogger #Blogparade

„Vernetzung von Bloggern: Wie und warum alle davon profitieren“ - das Thema der Blogparade von Daniela Sprung auf bloggerabc.de ist aus meiner Sicht unschätzbar wichtig. Das mag nach Übertreibung klingen, meine ich jedoch genau so.

Angelehnt an einen bekannten Spruch sage ich in Vorträgen und Workshops gerne:

Kein Blog ist eine Insel. Egal ob Corporate Blog, Freelancer oder reines Hobby.

Das bedeutet auch: Die folgenden Hinweise sind sowohl für soziale und Bildungseinrichtungen als auch für KMU und Freiberufler anwendbar. Und wenn Sie aus reinem Spaß an der Freude und aus reiner Leidenschaft bloggen, bringen Sie die Ansätze ebenfalls weiter. Unterteilt habe ich den Artikel in die drei in der Überschrift genannten Abschnitte. Wer nicht lesen will, kann sich meine Tipps auch hier im Video anschauen.

Vernetzung für Blogger

Hier steht für mich ein Grundsatz im Mittelpunkt, über den ich bereits gepodcastet habe: Lösen Sie sich vom Konkurrenzgedanken! Nein, das hat nichts mit Naivität oder einem unerschütterlichen Glaube an das Gute im Menschen zu tun (auch wenn ich den habe).

Aus meiner Sicht ist es einfach: Wenn Sie sich für Ihr Thema interessieren, kennen Sie auch andere Blogs dazu. Sicherlich sind darunter auch einige, wenn nicht sogar viele, qualitativ gute. Ihre Leser werden diese Blogs ebenfalls kennen und lesen. Daher ist es absolut nicht sinnvoll andere Blogs zu ignorieren.

Im Gegenteil, wenn Sie thematisch passende Artikel finden, mit denen Sie Ihre eigenen Gedanken ergänzen können, sollten Sie diese nutzen, zitieren und verlinken. Sie werten Ihre Artikel auf, bieten Ihren Lesern zusätzliche Informationen, machen andere Blogger auf sich aufmerksam und zeigen Google, dass Sie Vernetzung ernst meinen.

Neben Links sind auch die bekannten Gastartikel eine sinnvolle Möglichkeit, um sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Allerdings gilt: Zuerst tragfähige Beziehungen aufbauen, dann qualitativ gute und thematisch passende Gastartikel anbieten. Doch statt wiederzukäuen, was andere dazu bereits hervorragend aufbereitet haben, verweise ich auf die Artikel von Katharina Lewald – die Sie normalerweise hier finden – und Walter Epp.

Anmerkung: Letztgenannter Link ist ein hervorragendes Beispiel für thematisch sinnvolle Verlinkung. Ich bin definitiv kein Fan des Affenblogs an sich, doch der verlinkte Artikel ist hervorragend. Soll heißen: Auch wenn Sie mit dem Stil von Blogs oder Autoren ein Problem haben, sollten Sie gute Inhalte deswegen nicht ausschließen oder ignorieren.

Vernetzung mit Bloggern

Hier dreht sich für mich alles um das inflationär verwendete Schlagwort Blogger Relations. Für mich ist hier entscheidend: Nehmen Sie das Wort Relations – also Beziehung – ernst! Blogger Relations sind langfristig angelegt und erfordern fortlaufende Kommunikation.

Eine einmalige Kampagne, ein Gewinnspiel oder die Platzierung von Sponsorde Post sind noch lange keine Blogger Relations!

Blogger Relations beruhen darauf, dass Unternehmen verstehen wie Blogger ticken, wie ihre Bedürfnisse aussehen, was sie wirklich interessiert und wie Unternehmen den Bloggern Vorteile bieten können. Blogger Relations bestehen aus geben und nehmen. Wenn Unternehmen Blogger als Werbekanal nutzen wollen, können sie das natürlich tun – nur sollten sie es dann nicht Blogger Relations nennen.

Das hervorragende Blogger Relations Bullshit Bingo von Kollege Gilly zeigt, auf welche Begriffe Sie in der Ansprache besser verzichten. Noch besser: Vermeiden Sie die dahinter stehende Haltung.

Bevor ich zum dritten Abschnitt komme, noch ein mir persönlich sehr wichtiger Hinweis: Bitte kommen Sie keinem ernsthaften Blogger mit dem Argument: „Wir bieten Reichweite und Sichtbarkeit (und bezahlen sie deshalb nicht).“ Wenn Sie so einsteigen, könnte sich so mancher Blogger öffentlich aufregen.

Sicher, Sie werden Blogger finden, die darauf reagieren. Doch die bieten Ihnen nicht die Vorteile glaubwürdiger und etablierter Blogger. Diese beschreibe ich im dritten Teil.

Vernetzung durch Blogger

Dieser Abschnitt sollte eigentlich an zweiter Stelle stehen, beantwortet er doch eine häufig gestellte Frage: Warum lohnen sich Blogger Relations für Unternehmen?

Wenn Unternehmen gute Beziehungen zu Bloggern aufbauen, erreichen sie dadurch deren Leser, werden sichtbar und gewinnen – wenn die Beziehung wirklich gut wird – laute und weithin sichtbare Fürsprecher und Botschafter. Etablierte Blogger…

Kurz: Sie sind echte Influencer und Meinungsmacher. An dieser Stelle erlaube ich mir den Hinweis auf eines meiner älteren Videos, in dem ich den Einstieg ins Bloggen skizziere. Die dort genannten Grundlagen zeigen, warum Blogger enorm wertvoll sein können.

Wenn Sie selbst bloggen, sollten Sie das Thema Vernetzung unbedingt ernst nehmen und aktiv angehen. Ein eigenes Blog hilft enorm dabei, die Mentalität von Bloggern zu verstehen und kann die Grundlage für Blogger Relations und Vernetzung sein.

Die folgenden Beiträge der Blogparade lege ich Ihnen als Leseempfehlungen ans Herz:

Passenderweise durfte ich vor kurzem bei meiner geschätzten Kollegin Silke Loers einen Gastbeitrag zur Blogparade verfassen, Sie finden in hier.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare zum Thema „Vernetzung für, mit und durch Blogger“. Ach ja, die Bloparade läuft noch bis zum 01. Juli 2015. Vielleicht schreiben Sie ja auch einen eigenen Artikel dazu? Ich würde mich darauf freuen, ihn zu lesen.

Weitere Leseempfehlungen:

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-SymbolFacebook-SymbolGoogle+-SymbolYouTube-SymbolSoundcloud-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolSkype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Sozial-PR: Vernetzung für, mit und durch Blogger […]

Ein Jahr bloggerabc - Blogparade: Vernetzung von Bloggern  |   10. August 2015 um 21:10 Uhr

[…] Christian Müller – sozial-pr.net: Vernetzung für mit durch Bloggern […]

brigitte dobrzanski  |   17. März 2016 um 10:08 Uhr

Vielen Dank…. gute Tipps für die Beziehungspflege zwischen Bloggern und Unternehmen. Guter Beitrag.

Alexander Liebrecht  |   27. August 2016 um 13:07 Uhr

Hi Christian,
auch hierbei möchte ich meinen Senf dazu geben. Ich supporte die Blogger-Vernetzung seit gut 10 Jahren und machte bisher ganz gute Erfahrungen damit. Aber auch nicht jeder Blogger reagiert auf das eigene Geben. Manchmal kommt der Boomerang zu mir leider nicht zurück. Im Grossen und Ganzen ist es der Fall und ich kann gut mit den gleichgesinnten BloggerInnen netzwerken und mich vernetzen.

Schon damals entdeckte ich das Kommentieren woanders und seitdem mache ich das, zur Zeit mehrmals in der Woche, wie es sich einrichten lässt. Das hilft mir ungemein und immer wieder kann ich etwas lernen. Zu gerne würde ich reine CMS-Blogs finden oder Blogs die über das Bloggen und CMS berichten. Bisher leider nicht gefunden.

Es gibt viele Mischblogs, die mitunter diese und meine Themen behandeln. Das reicht aber schon, um sich zu vernetzen.

Mit Firmen arbeite ich gerne zusammen, wenn es sich lohnt und die Zusammenarbeit für beide Seiten profitabel ist. Manche Mail-Anfragen sind nicht mehr gerne gesehen, weil diese entweder vollkommen unpassend sind und sich einfach nicht anbieten.

Gerne würde ich auch im nächsten Jahr an der BloggerInnen-Vernetzung arbeiten wollen und versuche da mal, bei meinen Feedback-Kommentare-Runden am Ball zu bleiben. Ich hätte die ganze Kommunikation lieber über Blogs und das Bloggen als in SocialMedia. Ja, so geht es mir heutzutage.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!
Navigation