• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
26.03.2012 Allgemein Von: Christian Müller 0 Kommentare

Coaching – Was bekommen Sie für Ihr Geld?

Ein Coach erzählt dir Dinge, die du ohnehin schon weißt.- Diese Aussage stammt – singemäß, nicht wörtlich – aus der sechzehnten Ausgabe der Wrintheit, dem Podcast mit Holger Klein – Holgi – und Nicolas Semak. Mit einem passenden Buch – so Holgi weiter – könnte sich dieses Wissen jeder zu einem Bruchteil des Preises selbst aneignen. Als Coach müsste ich jetzt eigentlich laut stark widersprechen – tue ich aber nicht. Denn Holgi hat – zumindest größtenteils – Recht. Doch einen guten Coach bezahlen Sie auch nicht primär für sein Wissen. Was die Frage aufwirft: Was bekommen Sie für Ihr Geld?

Erfahrung

Wenn Sie auf der Suche nach reiner Wissensvermittlung sind, sollten Sie sich nach einem guten Lehrer oder – was billiger ist – nach einer Webseite umschauen, mit der Sie sich das Thema selbst erarbeiten können. Doch einen Coach engagieren Sie in erster Linie wegen seiner Erfahrung. Denn auf Grund dieser Erfahrung kann Sie ein Coach erst wirklich unterstützen, Ihre individuelle Lage analysieren und gemeinsam mit Ihnen Wege finden, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen.

Reflexion

Doch ein Coach erfüllt noch eine weitere Aufgabe: Er dient Ihnen als Spiegel, reflektiert Ihre Gedanken, motiviert Sie, setzt – wenn nötig – Deadlines und macht Ihnen Dampf. Diese Funktion könnten theoretisch auch Freunde übernehmen, doch in der Praxis sind diese oft zu nachsichtig mit Ihnen und können eben keine neutrale und externe Position einnehmen. Ein Coach kann dies jedoch tun.

Auch wenn ein Coach Ihnen nicht unbedingt neues Wissen vermitteln kann, erfüllt er doch wichtige Funktionen, die Sie nicht aus Büchern lernen können. Brauchen Sie jetzt unbedingt einen Coach? Nein, denn ob und wann Sie mit dem Coaching beginnen, ist eine ganz individuelle Entscheidung. Mehr dazu gibt es in den kommenden Tagen hier im Blog.

P.S.: Die Wrintheit ist übrigens sehr unterhaltsam. Eine klare Hörempfehlung.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.