• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
09.07.2013 Kommunikation Von: Christian Müller 2 Kommentare

Social Media Kommunikation on- und offline: Best Case Joseph Brot

Joseph Brot Community Management Best CaseImmer wieder treffe ich in der Beratung und in Workshops auf Unternehmen und Social Manager – oder Mitarbeiter, die per Chef-Entscheidung dazu gemacht wurden – die beim Stichwort Social Media nur an Soziale Netzwerke und Blogs denken. Das ist vielleicht nachvollziehbar, als Grundansatz jedoch fatal.

Allein das Wort Social stellt schon die Aspekte des Beziehungsaufbaus und der Interaktion in den Mittelpunkt – beides findet auch (oder primär?) offline statt. Kommunikation muss daher On- und Offline-Bereich miteinander verbinden, um wirklich erfolgreich zu sein. Da habe ich heute ein schönes Best Case Beispiel für Euch.

Ehrlich gesagt ist das Beispiel schon etwas älter und liegt bereits eine ganze Weile als Entwurf im WordPress-Backend herum. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass der Zeitpunkt nicht passte – bis heute. Gefunden habe ich das Beispiel über meinen geschätzten Kollegen Karsten Wusthoff alias HellYeah Marketing.

On- und Offline Verknüpfung = mehr Interaktion

Den Best Case liefert die Bäckerei Jospeh Brot auf ihrer Facebook Fanpage, das dazugehörige Bild seht ihr oben. Kurzfassung: Zur Feier der 10.000 Likes hat die Bäckerei das „Like-Brot“ gebacken und in ihren Filialen einen Tag lang kostenlos an Facebook Fans – die sich vor Ort als solche zu erkennen gaben – abgegeben.

Was das Beispiel zu einem Best Case macht? Da gibt es einiges:

Alles in allem: Eine gelungene Aktion, die zwar nicht kompliziert war, jedoch einiger Vorbereitung bedurfte – die Brote mussten ja schließlich im Voraus gebacken werden. Die Verknüpfung von on- und offline ist hier aus meiner Sicht beispielhaft gelöst.

Joseph Brot Stats

Ohne Offline-Kommunikation und Verknüpfung kein Erfolg

Aus diesem Beispiel lassen sich acht Grundsätze und Lehren ableiten:

  1. Es muss nicht immer ein Gewinnspiel oder eine Verlosung sein.
  2. Wählte Aktionen, die zu Euch und Eurem Unternehmen oder Eurer Marke passen.
  3. Kommuniziert realistische Rahmenbedingungen und Regeln.
  4. Antwortet zeitnah auf Fragen und moderiert Kommentare aktiv.
  5. Verknüpft On- und Offline-Kommunikation. Beziehungsaufbau braucht persönliche Kontakte.
  6. Macht Euren Fans die Teilnahme einfach und senkt die Einstiegshürden.
  7. Konzentriert Euch auf Eure Stärken und Kompetenzen.
  8. Traut Euch auch an kreative und ungewöhnliche Aktionen ran.

Was haltet ihr von der Aktion von Jospeh Brot?


Das könnte Dich auch interessieren…

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol Google+-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

Bernhard Üllenberg  |   18. Juli 2013 um 15:54 Uhr

Eine schöne Aktion, danke für den Hinweis und die stimmige Analyse.
Ob allerdings das Verhältnis Kosten (Konzipierung, Durchführung) zu Nutzen (500 Likes, 40+ Kommentare) stimmig ist, möchte ich bezweifeln.

Christian  |   18. Juli 2013 um 15:56 Uhr

Hallo Bernhard,

die Frage ist: Wie viel Kosten sind wirklich entstanden? Ich kenne die Abläufe einer Bäckerei nicht gut genug, um das beurteilen zu können. Was das Konzept angeht: Das könnte auch aus einer spontanen Idee geboren worden und damit wenig Aufwand gewesen sein.

Gruß,
Christian

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.
 
Navigation