• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
10.01.2013 Kommunikation Von: Christian Müller 2 Kommentare

Du nervst! – Von Trollen und anderen Plagegeistern der Social Media #Rant

TrollHaterWer sich in den Social Meda engagiert, kennt sie. Sie sind die ständig nervende Stimme im Chor der sinnvollen und Kommentare und Diskussionen. Sie können eine sonst gute Kommentar-Atmosphäre mit wenigen Beiträgen nachhaltig vergiften und selbst aktive Communitys vor Probleme stellen. Ich spreche von Trollen und anderen Menschen, deren einziger Lebenszweck darin zu bestehen scheint, die Arbeit anderer Menschen zu kritisieren. Diese Zeitgenossen gehen mir schon wirklich lange auf die Nerven, daher gibt es heute den dazu passenden Rant.

Ich kann nur jedem Blogger und Youtuber raten, solche Kommentare konsequent zu moderieren. Habt ihr Tipps für den richtigen Umgang mit solchen Menschen?

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol Google+-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ronny Marx  |   11. Januar 2013 um 09:14 Uhr

Besonders auf Facebook hat manifestiert sich dieses “Problem”. Aber es scheint fast so: umso jünger deine Fans und Follower, umso mehr Trolle hast du an der Backe. Aber: möglichst gelassen auf negative Kommentare reagieren – auf keinen Fall aber unkommentiert stehen lassen. Dann ist vielleicht ein Shitstorm nicht weit!

ABC des Bloggens: A wie Authentizität  |   6. November 2014 um 15:46 Uhr

[…] an Themen einverstanden sein. Manche Kritiker werden das konstruktiv kommentieren, anderen werden nur meckern oder trollen. Freu Dich über […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.
 
Navigation