• Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
14.12.2012 Lebenskarriere Von: Christian Müller 2 Kommentare

Erfolg und Leidenschaft: Entscheidest Du, was aus Dir wird? #Update

“Oldschool – keine Ausreden” – mit diesen Worten hat Dominik Feischl einen Artikel auf seinem Naturtraining-Blog überschrieben. Er beschreibt darin, wie frühere Bodybuilder und Körperkultisten trotz körperlich schwerer Arbeit auch noch hart trainiert haben. Warum ich das hier aufgreife? Weil Dominik Feischl in seinem Artikel eine Grundsatz hervorhebt, der für alle Lebensbereiche gilt. Er lässt sich in einem bekannten Sprichwort zusammenfassen: “Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Ausreden.

Diese Zitat haben viele meiner Coachees immer wieder von mir gehört. Auch ich selbst musste mir das in der Vergangenheit – leider berechtigterweise – immer mal wieder sagen lassen. Doch irgendwann habe ich es dann kapiert: Das Umfeld und die Lebensumstände spielen natürlich eine Rolle. Sie beeinflussen die Handlungen und Möglichkeiten eines jeden Einzelnen nachhaltig, ganz klar. Dennoch liegt die Entscheidung, wie auf die Umstände reagiert und was daraus gemacht wird, bei jedem Einzelnen, bei dir und bei mir!

Entscheidest Du Dich?

Das beginnt bei der grundlegendsten aller Fragen: “Triffst Du Entscheidungen?” Tut diese Frage bitte nicht leichtfertig ab! Ja, es ist richtig, dass jede Entscheidung früher oder später getroffen wird und sich viele Probleme von selbst lösen. Nur: Wenn ihr die Entscheidung nicht trefft, entscheiden andere über Euch und bestimmen, in welche Richtung ihr Euch entwickelt. Natürlich ist es dann einfach, sich auf den Standpunkt zu stellen, dass die Umstände eben schwierig sind und vieles deshalb nicht möglich ist. Doch das ist falsch!

Damit das richtig rüberkommt: Ich sage nicht, dass jeder alles erreichen kann. Dieser amerikanische Ansatz ist zu radikal und blendet den oft starken Einfluss der Umwelt aus. Doch ich bin der festen Überzeugung, dass viele Menschen ein viel größeres Potenzial haben und viel mehr erreichen könnten, wenn sie bewusst Entscheidungen treffen würden. Mit “mehr erreichen” meine ich dabei gar nicht unbedingt finanziellen oder beruflichen Erfolg. Nein, was dieses “mehr” ausmacht ist völlig individuell. Manche werden dann vielleicht zu besseren Freunden, andere zu besseren Partnern, wieder andere entdecken völlig neue Talente und eine vierte Gruppe erreicht neue berufliche Höhen.

Dabei spielt es genau gar keine Rolle, was die Menschen um Euch herum von Euren Zielen, Träumen und Leidenschaften halten. Ihr müsst den Dingen folgen, die für Euch wichtig sind, nicht für andere. Beispiele gibt es viele: Dominik Feischl von Naturtraining ist eines, Sascha Pallenberg von den Mobilegeeks hat sich ebenfalls etwas aufgebaut, was in den Anfängen niemand für möglich gehalten hat, Sina Trinkwalder von manomama schwimmt mit ihrem Unternehmen komplett gegen den Strom und auch Jochen Mai, für den ich auf der Karrierebibel schreibe, hat mit seinem Blog etwas geschafft, was viele seiner Kollegen damals ganz sicher nicht für möglich gehalten haben.

Leidenschaft und Energie

Es gäbe noch unzählige Beispiele, doch all diese Menschen verbindet ein Grundsatz: Sie verfolgen Ihre Ziele mit Leidenschaft, glauben an das was sie tun und setzen sich voll dafür ein. Das ist in der Regel das genau Gegenteil von bequem und einfach. Das Arbeitspensum liegt oft weit über den 40 Stunden eines Vollzeitjobs, Urlaub ist für einige Jahre vielleicht ein Fremdwort und Zweifel, Unsicherheit und Fragen sorgen für so manche schlaflose Nacht.

Dennoch gehen alle erfolgreiche Menschen jeden Tag mit neuer Energie an, kämpfen sich durch Tiefs und zahlreiche Rückschläge, lernen aus Fehlern und gehen ihren Weg konsequent weiter. Natürlich brauchen Sie dabei manchmal Unterstützung und Rückhalt, doch dafür gibt es Freunde und Familie. Entscheidend ist jedoch: Jeder von Euch kann erfolgreich sein – wie dieser Erfolg aussieht, entscheidet ihr allein – wenn ihr bereit seid, die Energie und Leidenschaft zu investieren.

Daher zum Schluss noch mal meine Eingangsfrage:
Entscheidest Du, was aus Dir wird?

Update

Über Caschy habe ich auf Twitter den folgenden Track gefunden, der einfach perfekt zu diesem Artikel passt.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] sich nicht lohnen, denk an Heino. Wenn er mit 74 Jahren sich noch so verändern kann, sollte Dir das Mut geben. Wenn Dich etwas wirklich interessiert, probiere es aus. Es nie zu spät dafür. Statt […]

[…] Frage nach dem Wofür wird bei Entscheidungen – auch von mir – immer wieder gestellt. Sie ist wichtig und oft entscheidend – […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.