• Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
14.12.2012 Tools und Technik Von: Christian Müller 0 Kommentare

Google+ für Android: Die neue App im Video

Google hat heute die – zumindest von mir – sehnlich erwartete Integration der Communities in die Google+ Applikation vorgenommen. Okay, ganz stimmt das nicht, das Update wurde wie gewohnt zuerst für die Android-Version veröffentlicht. Neben den Communities gibt es gar nicht so viele sichtbare Änderungen, doch Google hat auch unter der Haube einiges verbessert. Die Performance der App hat meinem subjektiven Eindruck nach deutlich zugelegt, egal ob scrollen oder tippen, die Reaktionen finden ohne spürbare Verzögerung statt. Im Video zeige ich Euch die Änderungen im Detail.

Zu den nicht direkt sichtbaren Änderungen gehört beispielsweise die Foto-Upload-Funktion. Wurden die Bilder bisher in reduzierter Auflösung hochgeladen, sind jetzt Uploads mit bis fünf GB möglich. Einerseits eine tolle Funktion, andererseits aber auch ein echter Killer für das Volumen der Datentarife hierzulande. Apropos Foto-Funktion: Um Photo-Sphere-Bilder zu schießen braucht ihr nach wie vor Android 4.2. Doch mit der neuen Google+ App können auch Nutzer mit Froyo die Photo-Sphere-Bilder mobil betrachten. An den Hangouts hat Google ebenfalls geschraubt, nach Angaben des Unternehmens reicht jetzt eine Bandbreite von 150 KB aus, um mobil an einem Hangout teilzunehmen. Wie das Videobild dann aussieht, will ich mir allerdings lieber nicht vorstellen. Ach ja, ein neues Lockscreen Widget gibt es auch, da ich das selbst aber gar nicht nutze, habe ich das leider auch im Video vergessen, sorry dafür.

iOS-Nutzer werden Google zur Folge zwar auch in den Genuss eines Updates kommen, doch irgendwie glaube ich, dass dieses Update noch etwas dauern wird. Update: Das ging schnell, die iOS-Applikation ist bereits im AppStore verfügbar. Die neue Android-App findet ihr im Google Play Store, die Informationen habe ich bei den Kollegen von The Verge gefunden.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.