• Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
07.11.2012 Von: Christian Müller Lesedauer: 2 Minuten

Großes oder kleines Tablet? – Eine Entscheidungshilfe

In den letzten Tage wurde mir per E-Mail, Facebook, Twitter, Google+ und persönlich immer wieder die gleiche Frage gestellt: „Welche Tablet-Größe ist für mich die richtige?“ Da das Thema gerade viele meiner Leser und Follower zu beschäftigen scheint, gibt es heute eine Entscheidungshilfe für den Tablet-Kauf. Denn größer ist nicht unbedingt besser, es hängt ganz davon ab, wofür ihr das Tablet einsetzen wollt.

Größe zählt

Für einige Aufgaben sind große Tablets – 9 Zoll und aufwärts – naturgemäß besser geeignet, als ihre kleineren Konkurrenten. Wenn ihr das Tablet hauptsächlich für die folgenden Aufgaben einsetzen wollt, empfehle ich Euch definitiv ein Modell mit größerem Bildschirm:

Klein aber oho

Doch auch kleinere Tablets haben eindeutig ihre Berechtigung. Wenn Euer Fokus eher auf den folgenden Aufgaben liegt, solltet ihr Euch in Richtung Nexus 7 und iPad Mini orientieren:

Auf den ersten Blick scheint es also deutlich weniger Argument für kleinere Tablets zu geben, als für die großen Vertreter. Doch dieser Schein trügt, denn kleinere Tablets sind – logischerweise – deutlich mobiler und daher universeller einsetzbar als große. Auch wenn ein 7-Zoll-Tablet daher für einige Aufgaben nicht optimal ist: Wer viel unterwegs ist, wird das handlichere Format und das geringere Gewicht zu schätzen wissen. Wer sein Tablet hauptsächlich zu Hause nutzt, dürfte mit einem größeren Display besser bedient sein.

Was ist Eure Wahl?

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.
 
Navigation