• Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
08.10.2014 Kommunikation Von: Christian Müller

KMU und Freelancer: Bewahrt Euer Profil

KMU und Freelancer- Bewahrt Euer Profil„Never play the other persons game.“ – Dieser Satz aus der letzten #AskGaryVee-Folge – er fällt ab Minute 8:38 im Video unten – hat sich in den letzten Tagen in meinem Kopf festgesetzt. Gary Vaynerchuck bezieht ihn zwar auf das Geschäftsmodell und auf eine Frage zur Business-Gestaltung, doch für mich lässt er sich eins zu eins auf Personal Branding und Markenbildung – nicht nur in den Social Media – übertragen.

Freelancer, KMU und auch soziale Einrichtungen lassen sich oft – da schließe ich mich ein – von großen Unternehmen und Konzernen inspirieren. Klar, die meisten Best Practice Beispiele stammen aus diesem Bereich und sind leicht zu finden.

Doch diese Methoden und Ansätze lassen sich nicht eins zu eins übernehmen, müssen adaptiert werden und passen teilweise einfach gar nicht zur Person oder zum Unternehmen. Aus meiner Sicht gilt:

Freelancer, KMU und soziale Einrichtungen müssen ihrem Profil und Ausrichtung treu bleiben, wenn sie sich erfolgreich positionieren wollen. Dazu gehört auch, manche Methoden und Themen bewusst nicht zu nutzen.

Klares Profil durch klare Auswahl

Es klingt einleuchtend, dass ein klares und authentisches Profil nur durch die Nutzung der individuell passenden Strategien und Methoden zu Stande kommen kann. Mentee Kerstin Dartmann zeigt beispielsweise in ihrem Artikel zu den Best Practice von KMU Blogs anhand von fünf Beispielen, dass ganz verschiedene Konzepte funktionieren können.

Und auch die drei Positiv-Beispiele der Growww-Mittelstandsstudie unterscheiden sich in Strategie und Aufbau deutlich voneinander. Doch eines haben diese acht Beispiele eben auch gemeinsam: Sie nutzen nicht dutzende verschiedene Konzepte und Methoden, sondern fokussieren sich auf einige wenige.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist in der Praxis oft viel schwerer, als es hier im Artikel klingt. Zu verlockend kann die Vielfalt der neuen Ansätze sein. Hier ein Artikel über eine neue Strategie, dort ein Tool-Tipp, ein Hinweis in einem Gespräch, ein spannender Ansatz in einem Video und flux ist der Wunsch nach einem Experiment geboren.

Experimente und neue Wege sind wichtig –
sie sollten nur nicht zur Regel werden.

Pinterest hat beispielsweise vor kurzem Werbung auf seiner Plattform freigeschaltet. Daher begrüßte mich vor einiger Zeit die folgende Nachricht beim Einloggen auf der Plattform.

Werbepins_Screenshot

Natürlich habe ich mich dann mit Kollegen über die Möglichkeiten, Chancen und Risiken dieser Möglichkeit ausgetauscht. Doch noch bevor ich das abgeschlossen hatte, haben bereits mehrere Kunden bei mir nachgefragt, ob Werbepins für sie eine gute Sache seien. Klar, Pinterest hat die verschiedenen Unternehmen angeschrieben und die neue Möglichkeit beworben. Meine Empfehlung: Warten Sie noch ab und lassen Sie uns die Entwicklung erst beobachten.

Manchmal ist der – vorläufige – Verzicht auf neue Möglichkeiten auch sinnvoll.

Bewahrt Euer Profil

Ich bin keineswegs ein Gegner von Experimenten und neuen Konzepten, ganz im Gegenteil. Vielen meiner Kunden bin ich manchmal zu experimentierfreudig und zu offen für Neues. Doch Experimente dürfen nicht auf Kosten des authentischen Profils gehen.

KMU, Freelancer und soziale Einrichtungen – Letztere besonders – leben auch von ihrem Profil und ihrer klaren Positionierung. Auch kurzfristige Fan-Zuwächse oder eine potenziell riesige absolute Reichweite – die meist nur versprochen wird, jedoch nicht eintritt – sollten an diesem Schwerpunkt nichts ändern.

Das klare und authentische Profil gehört zu den wichtigsten Ressourcen von Freelancern, KMU und sozialen Einrichtungen. Ohne es verlieren sie Glaubwürdigkeit und Position – und damit die Grundlage ihrer Arbeit.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

ABC des Bloggens: B wie Business  |   13. November 2014 um 15:15 Uhr

[…] diesem Fall nutzt Du Dein Blog fürs (Personal) Branding, positionierst Dich mit bestimmten Themen und zeigst Deine Kompetenz. Durch Artikel mit Mehrwert […]

ABC des Bloggens: C wie Charakter  |   19. November 2014 um 17:24 Uhr

[…] ich damit gar nicht in Abrede stellen – doch Dein Charakter macht Dein Blog einzigartig und prägt Dein Profil ganz entscheidend mit. Dein Charakter spielt natürlich auch beim Thema Authentizität – behandelt im ersten […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.