• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
11.02.2012 Studium Von: Christian Müller 3 Kommentare

Lernkosten – Die wahren Kosten der Apple Textbooks #Infografik

Auf seinem Bildungsevent im Januar hatte Apple mehrfach betont, dass die Verbesserung des amerikanischen Bildungssystems – genauer gesagt, der Lehrbücher – ihnen ein großes Anliegen ist. Die erste Kritik wurde bereits kurz nach der Veranstaltung laut und bezog sich in erster Linie auf die EULA das neuen Programms iBook Author. Die fraglichen Formulierungen hat Apple mit seinem letzten Update entschärft und so die meisten Kritiker zufrieden gestellt. Also alles in bester Ordnung? Nicht ganz, denn eines der Argumente von Apple waren die deutlich geringeren Kosten der digitalen Lehrbücher im Vergleich zu den Papierversionen. Doch auch dieses “Argument” ist auf den zweiten Blick nicht tragfähig.

Denn neben den hohen Anschaffungskosten für die iPads spielen noch weitere Faktoren eine Rolle. So müssen digitale Lehrbücher für jeden Schüler und Studenten neu beschafft werden, eine Weitergabe ist nur möglich, wenn das Buch an ein Konto der Schule gebunden ist. Doch um ein solches Konto nutzen zu können, muss die Schule oder Universität auch das iPad verleihen. Das ist einerseits ein Kostenfaktor bei der Anschaffung, andererseits ist ein iPad – allen Beteuerungen von Apple zum Trotz – sicherlich nicht so robust wie ein Papierbuch. Letzteres mag nach einigen Jahren zwar abgegriffen und nicht mehr aktuell sein, ein iPad wird nach mehreren Stürzen jedoch definitiv unbrauchbar. Natürlich gibt es extrem stabile Hüllen, doch diese sind teuer und machen das iPad schwer und unhandlich, was die Geräte für den Einsatz im Schulalltag nicht unbedingt praktischer macht.

Dies sind nur einige von vielen Aspekten die dafür sorgen, dass die neuen digitalen Lehrbücher von Apple im Endeffekt gleich viel oder mehr kosten als vergleichbare Papierbücher. Den Vergleich zwischen digitalem und analogem Lehrbuch hat die Seite Online Teaching Degree (Link auf Bitten von Online Teaching Degree entfernt) in eine sehenswerte Infografik verpackt.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Lernkosten – Die wahren Kosten der Apple Textbooks #Infografik […]

[…] Geräten wie dem Amazon Kindle und dem Apple iPad wurde die Grundlage für wachsende Zahl an E-Books gelegt. Amazon bleibt genaue Zahlen zwar […]

[…] jetzt vielleicht pathetisch, doch genau das kann Leidenschaft auslösen. Bei dem Bildungsevent von Apple sagt einer der Lehrer in einem Video sinngemäß: “Jedes mal wenn ich sehe, dass ein Schüler […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.
 
Navigation