• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
17.02.2013 Allgemein Von: Christian Müller 3 Kommentare

Ohne Dankbarkeit kannst Du nicht glücklich werden #Video

Fühlst Du Dich manchmal unglücklich? Kannst Du mit nichts so richtig zufrieden sein? Weißt Du die Menschen und Dinge in Deinem Leben nicht mehr zu schätzen? Wenn Du eine oder mehrere dieser Fragen mit “ja” beantwortest, kann es sein, dass Du Deine Dankbarkeit verloren hast. Wenn Du nicht mehr dankbar sein kannst, erkennst Du den Wert der Menschen und Dinge nicht mehr. Dann fehlt Dir die Sensibilität und das Bewusstsein für die wichtigen und wertvollen Aspekte in Deinem Leben. Dann musst Du Deine Dankbarkeit Stück für Stück zurück erlangen. Das mag mühsam sein, doch es lohnt sich. Denn ohne Dankbarkeit kannst Du nicht glücklich werden.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ulrike Zecher  |   9. Mai 2013 um 13:01 Uhr

Hallo Christian,
stimmt, ohne Dankbarkeit kannst Du nicht gkücklich sein. Und ich gehe noch ein Schritt weiter:
Du kannst nicht gleichzeitig in Deiner Angst und in Deiner Dankbarkeit sein. Je mehr Du Deine Fähigkeit zur Dankbarkeit (oder sogar zur Demut) entwickelst, desto kleiner werden Deine Ängste werden.
In dem obigen Buchtipp “the tools” heißt die passende Übung zu unserem gemeinsamen Thema “Grateful flow”.

[…] Euch noch mal seine Wurzeln vor Augen führt, entstand dieser Feiertag ursprünglich aus Liebe und Dankbarkeit zu einer […]

[…] meisten haben sich einfach noch nie Gedanken darüber gemacht, wie, wann und warum sie glücklich sind oder sein könnten. Sich damit zu beschäftigen, würde für viele Menschen bedeuten, sich mit den Grundlagen ihrer […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.