• Snapchat-Symbol
  • Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • Google+-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Soundcloud-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
06.09.2012 Schreiben Von: Christian Müller 2 Kommentare

Schreiben um jeden Preis?

Interessanterweise erreichen mich viele Kommentare und Reaktionen zu meinen Blog-Artikeln per E-Mail, dabei tauchen einige Fragen und Themen immer wieder auf. Eines davon ist – sinngemäß – die Frage: “Warum schreibst du denn nicht jeden Tag einen Artikel?” Da die Frage in letzter Zeit häufiger gestellt wird, gebe ich die Antwort heute einfach mal öffentlich – und schreibe dabei gleich einen Artikel. Die Kurzfassung: Ich schreibe jeden Tag mindestens zwei Beitrage. Nur eben nicht hier auf sozial-pr.

Wie ich arbeite, habe ich schon mal beschrieben. Seit diesem Artikel hat sich die Zahl der freiberuflichen Projekte deutlich erhöht. Dazu gehören neue Aufträge als Autor, mehr Coachees und eine ganze Menge Beratungs- und Seminaraufträge. Das macht alles Spaß und funktioniert, doch es hat eben auch einige “Nebenwirkungen”.

Eine davon seht Ihr immer dann, wenn mal kein Artikel hier erscheint. Die bezahlten Schreibaufträge, Coaching-E-Mails und Co. kommen von der Priorität her direkt nach meiner Festanstellung. Hier auf sozial-pr schreibe ich dagegen für Euch, meine Coachees, Studenten und interessierte Menschen. Hier schreibe ich rein aus Leidenschaft und Freude und nur über Themen, die mich persönlich auch stark interessieren und die ich für mich und Euch für nützlich und sinnvoll halte. Das heißt für mich: Ich schreibe hier nur, wenn ich ein Thema habe, über das ich auch schreiben will. Dazu muss ich dann die Zeit haben, das Thema oder die Idee ordentlich zu verarbeiten und auszuformulieren.

Wenn an manchen Tagen hier Ruhe herrscht, dann nur deshalb, weil ich mir Zeit nehmen will, um den nächsten Artikel gut zu gestalten. Alternativ kann natürlich auch auf anderen Kanälen was los sein. Heute habe ich beispielsweise meine Erfahrungen mit dem Nexus 7 – die ich bereits auf Google+ dokumentiert habe – als Mini-Podcast aufgenommen. Schreiben ist für mich Leidenschaft und genau die lebe ich hier aus – allerdings nur, wenn es mich drängt zu schreiben ;-).

P.S.: Über Eure Themen-Ideen und Vorschläge freue ich mich übrigens jederzeit. Danke für alle Anregungen, die bereits angekommen sind. Die ersten werde ich in den nächsten Tagen umsetzen – und Euch natürlich gebührend erwähnen.

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol Google+-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ideenstau - 3 Tipps gegen Schreibblockaden - sozial-pr  |   7. Oktober 2012 um 17:31 Uhr

[…] was für Euch in diesem Augenblick zu Eurem Arbeitsthema passt. Bewertet dabei bitte gar nichts und schreibt es einfach auf, sortieren könnt ihr später immer […]

[…] einfach schreiben. Diese Gewohnheit empfehle ich auch den meisten meiner Coachees, denn tägliches Schreiben hat viele Vorteile, die ihr für Euch nutzen könnt und […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.
 
Navigation