• Twitter-Symbol
  • Facebook-Symbol
  • YouTube-Symbol
  • Xing-Symbol
  • LinkedIn-Symbol
  • Skype-Symbol
  • RSS-Symbol
13.03.2013 Lebenskarriere Von: Christian Müller 3 Kommentare

Verantwortung: Deine Ziele sind nur für Dich wichtig

ZielMannAnzugDas heutige Thema liegt mir – das werdet ihr beim Anschauen des Videos merken – wirklich am Herzen. Es lässt sich auf einen Satz reduzieren: Deine Ziele sind nur für Dich wichtig. Anders formuliert: Die Verantwortung für Deine Ziele liegt ganz bei Dir und Erfolg oder Scheitern liegen in Deiner Hand. Du kannst niemand sonst dafür verantwortlich machen und Dich nicht auf andere Menschen verlassen.

Das klingt für einige Leser sicherlich hart und… das ist es auch. Diese Haltung ist alles andere als bequem und wird manchem vermutlich schwer im Magen liegen. Bitte denkt daran: Der Artikel soll niemanden angreifen, auch wenn es sich so anfühlen mag. Doch Eure Ziele sind eben nur für Euch wichtig!

Verantwortung für die eigenen Ziele

Oft, sehr oft höre ich von Menschen Sätze wie: “Hätte er oder sie das früher getan, wäre ich schon längst am Ziel.” Manchmal sind diese Aussagen auch gerechtfertigt. In mehr als 90 Prozent aller Fälle handelt es sich jedoch schlicht um Ausreden. Es sind Ausreden, die eine bequeme und kurzfristig vorteilhafte Haltung schützen: die Opferrolle.

Klingt auch wieder hart, stimmt, trifft jedoch leider zu. Denkt bitte kurz darüber nach: Wie viele Menschen kennt ihr, die sich ständig oder zumindest oft als Opfer der Umstände und ihrer Mitmenschen sehen? Wie oft habt ihr schon gehört, dass andere Menschen oder die Lage für das Scheitern verantwortlich sind? Und wie oft habt ihr selbst schon in diesen Chor eingestimmt?

Ich für meinen Teil muss diese Frage leider mit “viel zu oft” beantworten. Es ist so einfach, so bequem, anderen die Schuld zu geben. Das Problem: Mit der Schuld übertragt ihr ihnen auch die Verantwortung, macht Euch von Ihnen abhängig und gebt eigene Entscheidungen auf. Kurz gesagt: Ihr macht Euch zum Opfer Eurer Umwelt und Mitmenschen.

Ziele erreicht ihr nur durch Entscheidungen

Macht ihr Euch jedoch bewusst, dass Eure Ziele nur für Euch wichtig sind, sieht die Sache anders aus. Dann übernehmt ihr Verantwortung für Eure Ziele und den Weg dorthin. Dann trefft ihr die Entscheidungen, zieht Konsequenzen und geht aktiv vorwärts. Solltet ihr Euch dabei nur auf Euch selbst verlassen? Keinesfalls.

Eure Freunde, Familie und Kollegen können Euch definitiv helfen. Tatsächlich währt ihr ziemlich unklug – ihr könnt es gerne auch dämlich nennen – wenn ihr die Unterstützung Eurer Freunde und Mitmenschen ausschlagen würdet. Der Punkt ist jedoch: Diese Unterstützung müsst ihr aktiv abfragen und Euch glasklar zusagen lassen. Nur wenn ihr eine eindeutige Zu- und Aussage für die Unterstützung habt, dürft ihr auch mit Euren Mitmenschen rechnen.

Natürlich solltet ihr Euch dann auf Eure Freunde und Helfer – nein, nicht die in Uniform – verlassen. Doch das bedeutet nicht, dass ihr ein Scheitern ihnen zuschieben könnt. Denn selbst wenn sie versagen, war es doch Eure Entscheidung, Euch auf sie zu verlassen. Reichlich unbequem, oder? Ja, das ist es. Ja, diese Haltung ist manchmal übertrieben und sicher gibt es Situationen, in denen ihr Euch auf andere Menschen verlassen müsst. Doch die Regel ist das nicht.

Vielleicht fragt ihr Euch jetzt, ob diese Haltung überhaupt Vorteile bringt. Einige wenige habe ich oben bereits genannt, doch hier habe ich noch ein paar mehr für Euch. Mit dieser Einstellung werdet ihr…

Die folgende Szene aus dem letzten Rocky Film bringt es wunderbar auf den Punkt. Wenn ihr wisst, was ihr wert seid, geht los und holt es Euch. Aber macht niemand anderen dafür verantwortlich, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Denn Eure Ziele sind nur für Euch wichtig.

Weiterführende Artikel

Noch mehr zu den Themen Ziele, Verantwortung und Motivation findet ihr hier:

Porträt Christian Müller

Christian Müller

Twitter-Symbol Facebook-Symbol YouTube-Symbol Soundcloud-Symbol Xing-Symbol LinkedIn-Symbol Skype-Symbol

Christian unterstützt als Kommunikationsberater Soziale Einrichtungen, Bildungsträger, KMU und Start Ups auf dem Weg in die digitale Kommunikation. Mit seinen Kunden entwickelt er Kommunikationsstrategien, schult Mitarbeiter und hilft dabei, die nötige Kompetenz inhouse aufzubauen. Das Ziel: Die individuell wichtigen Menschen zu erreichen, Gespräche zu initiieren und tragfähige (Kunden) Beziehungen aufzubauen.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] bitte daran: Eure Ziele sind erst mal nur für Euch wichtig und ihr könnt von niemand erwarten, dass er oder sie die Verantwortung für Eure Ziele übernimmt. […]

[…] Verantwortung: Deine Ziele sind nur für Dich wichtig […]

[…] Meine Antwort: Sie macht nichts falsch, aber sie folgt einem für sie falschen oder zumindest unpassenden Ansatz. Denn über Ziele zu sprechen, kann auch zum Problem werden. Hier ist individuelles Energiemanagement gefragt, um die Ziele zu erreichen. […]

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!

 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an cm@sozial-pr.net widerrufen.